Foren-Übersicht  
 
 
Aktuelle Zeit: 26.02.2020, 20:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 24.01.2020, 11:30 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 166
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Hi, Freunde !

Zum Jahreswechsel haben einige, ich eingeschlossen, hier gejammert, dass im Forum so gar nix mehr los ist.
Aber wirklich geschrieben hat, mich eingeschlossen, niemand.
Daher möchte ich hier wieder einen Anfang versuchen und über meinen Handbrems-Umbau berichten.
Aber nicht bloß des Schreibens willen, sondern wei's ja unter Umständen sogar den einen oder anderen interessieren könnte.
Weiß auch nicht, ob's in die Rubrik "Hydraulik (Bremsen..)" oder "Antriebsstrang" gehört, ich setz' es einmal hier rein, denn mit (Brems-)hydraulik (der Betriebsbremse) hat es ja nichts zu tun.

Ich bin die letzten Jahre, mit Ausnahme der Zeit rund um's Pickerl, mehr oder weniger ohne funktionierende Handbremse gefahren. Auch wenn die Handbremse meist überbewertet wird, ist das irgendwie lästig. Als Verursacher stand vor allem die Handbremstrommel in Verdacht, namentlich eine Unwucht derselben. Denn auch neu abgedichtete VTG waren in kürzester Zeit beim hinteren Ausgang wieder undicht. Und eine Unwucht der Trommel kann das recht leicht bewirken, denn dadurch leidet das hintere Lager an der Ausgangswelle und sobald das nur etwas zu viel Spiel hat, wird halt aus dem Dichtring ein Undicht-Ring. Das dort in die Freiheit entlassene Getriebeöl verteilt sich dann so gleichmäßig in der gesamten Handbremse, dass im Nu deren Bremswirkung gegen Null geht. Zerlegen und Reinigen der Handbremse samt neuen Bremsbacken brachte bislang nur sehr kurzfristige Besserung.

Klar, ich hätte auch die Handbremstrommel ausdrehen und wuchten oder erneuern können. Aber...
Jetzt habe ich statt der Trommel-Getriebebremse eine Scheibenbremse eingebaut, und zwar den Umbausatz von X-Eng.
In der Hoffnung, dass die Scheibe mit ihrem geringeren Massenträgheitsmoment und vielleicht auch (gegenüber meiner 14 Jahre alten Trommel) besserer Wuchtgüte weniger Vibrationen auf die VTG-Ausgangswelle überträgt. Und irgendwie läuft der Antriebsstrang jetzt gefühlt auch ruhiger, das könnte aber auch nur Einbildung bzw Wunschdenken sein.

Aber jedenfalls macht die Scheiben-Handbremse eines - sie bremst !
Und zwar gut. Es ist ein erhebendes Gefühl, auch auf nicht ebenem Untergrund wieder bei laufendem Motor aus der Kiste aussteigen zu können. Toll, wirklich!
Und die Scheibe lässt sich prima reinigen, wenn sie durch Schlamm oder Öl in ihrer glänzenden Schönheit beeinträchtigt wird.
Ja, das VTG ölt hinten immer noch, das wird behoben sobald es in meiner Garage wieder etwas wärmer ist.
Aber das Öl kommt nun nicht mehr an die Bremsbeläge, oder zumindest nicht in voller Menge so wie früher.

Meine Bewertung: durchaus empfehlenswerter Umbau.
Hier noch ein Bild:
Dateianhang:
Scheiben-Handbremse.JPG


PS: der braune Gatsch auf dem Bremssattel ist mein geliebtes Seilfett zum Korrosionsschutz


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 25.01.2020, 15:54 
Offline
Schrauber
Schrauber

Registriert: 02.10.2008, 20:54
Beiträge: 76
Wohnort: D - München
Herkunftsland: D
Fahrzeug(e): LR Defender TD4 110 SW
ein schöner Bericht.
Es kommt wieder etwas leben ins Forum.

Servus
Luberon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 25.01.2020, 18:02 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2007, 20:22
Beiträge: 2999
Wohnort: A - Salzburg
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): LR 90 TD4 2.4
LR exMod Ambulance
Sternzeichen: Steinbock
Geschlecht: männlich
@just4fun Wie gings mit dem Umbau? Bin auch am überlegen zu tauschen ... Auf was muss man Deiner Meinung nach beim Umbau achten?

_________________
LG 2slow4y


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 26.01.2020, 12:58 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 166
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Beim Td5 gibt's eigentlich nicht wirklich etwas zu beachten. Außer, dass man immer auch einen neuen Handbremszug braucht, und zwar entgegen einzelner anders lautender Aussagen im Netz unabhängig vom Modelljahr. Der originale ist eigentlich immer zu lang. Außerdem ist der dazu passende Zug von X-Eng biegsamer und lässt sich super einbauen und auch besser einstellen.
Sonst eigentlich plug&play.

Beim Td4 soll(!) es gelegentlich Platzprobleme geben und ein Rahmenteil der Bremszange im Weg sein.
Aus diversen Bildern im Web und in der Einbauanleitung ist zu erkennen, dass die Ausführung der Halteplatte sichtlich irgendwann geändert wurde. Ob das aber damit zusammenhängt?
Dazu kann ich also nichts sagen, müsste man eventuell direkt bei X-Eng nachfragen.

Ich hab eine Einbauanleitung (englisch) aus dem Netz runter geladen. Wenn die jemand braucht (Datei ist zu groß um sie hier einzufügen), PN mit Mailadresse an mich und ich schick die zu.

Noch was: Am Betätigungshebel an der Bremszange habe ich den Zug im mittleren Loch eingehängt, für den Defender wird eigentlich das äußere Loch empfohlen. Ich finde aber, dass so der Weg am Handbremshebel und die Bremswirkung optimal zusammen passen. Kann man aber jederzeit leicht umhängen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 26.01.2020, 19:29 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2007, 20:22
Beiträge: 2999
Wohnort: A - Salzburg
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): LR 90 TD4 2.4
LR exMod Ambulance
Sternzeichen: Steinbock
Geschlecht: männlich
Danke für die Info, ich glaub' das mach ich auch ...

Gibt's Erfahrungen wie lange die Bremsklötze halten?

_________________
LG 2slow4y


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau der Handbremse auf Scheibe
BeitragVerfasst: 26.01.2020, 20:46 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 166
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Also, ich kenne und hab dazu keine Erfahrungen.
Hab's ja erst vor etwa 3 Wochen umgebaut.
Aber da es ja keine Betriebsbremse ist, hoffe ich doch, dass das da keine nennenswerte oder zumindest keine schnelle Abnützung stattfindet.
Wichtig ist halt, dass die Scheibe nach dem Einbau nicht oder höchstens ganz leicht streift.
War bei mir aber der Fall. Der Einbau in der in der Einbauanleitung vorgeschlagenen Abfolge scheint sich auf die Freigängigkeit der Scheibe positiv auszuwirken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de