Foren-Übersicht  
 
 
Aktuelle Zeit: 29.05.2020, 21:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.03.2020, 13:06 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 169
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Hallo, liebe Landyfreunde !

Ich dachte, in Zeiten des virusbedingten, unfreiwillig erhöhten Freizeitumfanges schreibe ich hier wieder einmal etwas rein. Vielleicht liest's ja noch jemand, solange Lesen seitens der Regierung noch nicht eingeschränkt wird (das kommt sicher auch noch, wartet nur ab).

Ich wollte die Zeit nützen um meine Kiste wieder halbwegs dicht zu bekommen.
Also - etwas dichter als zuvor halt. Weil, "Landy und dicht" ist an sich ja ein Widerspruch.

Habe bei den ganz einfachen Dingen am Motor angefangen. Zuerst die Stopfen bei der Nockenwellenbohrung, dort waren die O-Ringe mehr als platt.

Dann die Ölwannendichtung. Ging wider Erwarten auch ohne Bühne ganz gut, die dezente Fahrwerkshöherlegung wirkt sich da recht positiv aus. Hab die Kiste zusätzlich am Rahmen vorne so weit angehoben, dass die Vorderachse weitgehend ausfedert. Dann geht die Ölwanne recht locker nach hinten raus, nicht einmal die Spurstange musste weg.
War übrigens auch höchste Zeit, die alte Dichtung war hart wie Plastik und an einer Stelle eingerissen. Kein Wunder, dass die Ölwanne vorher unten immer schmierig war.
Scheint nun - zumindest vorübergehend :lol: dicht zu sein.

Aber: nach kurzer Fahrt wieder Ölflecken unterm Landy. Nicht mehr so stark, aber... Mist !
Begann daher, mich mental schon auf einen Tausch des vorderen Kurbelwellendichtringes einzustellen.
Denn dort, also hinter der Scheibe die den Flachriemen antreibt, war's vorher immer recht stark verölt.

Doch vorher noch ein letzter Versuch, die Ölquelle doch noch zu lokalisieren.
Motor sauber gemacht und laufen lassen.
Nichts.
Fünf Minuten im Standgas bei offener Haube und ich mit Lampe und Spiegel bewaffnet.
Nix, nothing, njet.
Dann die glorreiche Idee, den Motor mit etwas höherer Drehzahl laufen zu lassen. Mit Eigenbau-Handgas geht das ganz leicht auch ohne dass jemand auf's Pedal latschen muss.
Und... keine 10 Sekunden und das Öl kam !
Nein, nicht bei der Ölwanne. Und auch nicht beim Kurbelwellensimmerring. Und nicht beim Ölrücklauf der Vakuumpumpe.
Sondern bei einer der drei M8-Gewindebohrungen an der plangefrästen Stirnseite des Zylinderkopfs.
Dort, wo original der AGR-Kühler angeschraubt ist.

Dateianhang:
Ölaustritt.JPG


Also dort, wo niemals nicht gar kein Öl hineinkommen darf/kann/soll.
Ich hätte selbst gerne mein Gesicht gesehen, müsste lustig gewesen sein.
Hab' die Bohrung mit Bremsenreiniger und Druckluft sauber gemacht, hätte ja Öl sein können, das sich noch von früher dort versteckt hat.
Aber, nach ein paar Sekunden - neues Öl !
Und gar nicht so wenig:

noch trocken:
Dateianhang:
Ölaustritt01 noch trocken.JPG


Öl kommt:
Dateianhang:
Ölaustritt02 Öl kommt.JPG


Öl rinnt:
Dateianhang:
Ölaustritt03 Öl rinnt.JPG


Frage in die Runde: wie das?
Klar, da ist eine illegale Verbindung zu einem der Ölkanäle. Aber wieso?
Denn sonst habe ich keine Probleme im Kopf.
Also, nicht im Td5-Zylinderkopf. Mein Kopf geht niemand was an....

Der AGR-Kühler ist ja schon sein vielen Jahren auf Urlaub. Irgendwo im Keller wahrscheinlich, weiß nicht.
Was mich damals schon gewundert hat: der war mit zwei Schrauben und einem Gewindestift mit Mutter befestigt.
Wer macht denn so was? Ist das original so? Vielleicht weiß das jemand von euch.
Den einen Gewindestift im Kopf habe ich noch lange spazieren gefahren, erst im Herbst hab ich den bei einer Motorraum-Aufräumaktion raus geschraubt.
Und eigentlich hatte ich genau seit damals die Ölflecken unterm Landy.
Aber natürlich ohne da irgendeinen Zusammenhang zu vermuten.

Jetzt tauchen da in mir ganz schlimme Verschwörungstheorien auf. Was ist, wenn der Gewindestift schon früher dazu da war, einen Ölaustritt an einer Stelle, wo gar kein Öl sein darf,.....

Na ja, jetzt ist dort eine Schraube mit einem Kupfer-Dichtring eingeklebt.
So quasi eine Ölablassschraube am Öl-Notausgang.
Werde ja sehen, ob's jetzt dicht ist. Oder wenigstens dichter.

Irgendwie liebe ich die Kiste immer mehr.

So long !
Und: Durchhalten !!

Hans


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2020, 14:38 
Offline
Senior-Schrauber
Senior-Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008, 09:55
Beiträge: 412
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: D
Fahrzeug(e): Defender 90 Tdi HT
Damit du nicht das Gefühl hast, hier im Forum ist überhaupt niemand mehr, melde ich mich mal.

Dieser Ölverlust ist wirklich mysteriös. Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil ich vom Td5 keine Ahnung habe. Vielleicht gibt es ja andere, die qualifiziertes Wissen einbringen können.

Alles Gute dir und deiner Familie.

Karl

_________________
*** Stil ist keine Motorsäge ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2020, 18:30 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 169
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Hallo Karl,

danke und natürlich dir auch Alles Gute !

Na ja, so wirklich überlaufen ist das Forum ja nun wirklich nicht mehr.
Umso schöner, hier noch ab und zu alte Freunde zu treffen.

Sooo mysteriös ist die Sache eigentlich auch nicht. Die verschiedenen Kanäle im Zylinderkopf liegen schon dicht beisammen, viel "Fleisch" ist da im Guss nicht vorhanden. Ich hab irgendwo eine Zeichnung von dem Zylinderkopf gesehen, recht nahe hinter dieser Bohrung verläuft der Ölkanal zum Ölzulauf der Vakuumpumpe. Wenn da bei der Fertigung etwas zu tief gebohrt bzw das Gewinde geschnitten wurde und der verbleibende "Steg" vielleicht durch die normalen thermischen Spannungen durchgerissen ist, dann ist das schon erklärlich.
Und der einzige bin ich nicht mit diesem Phänomen, im BL-Forum hat sich schon ein User gemeldet, dem das Gleiche passiert sein soll.

Macht die Kiste doch erst interessant, wenn man nach 15 Jahren und über 200.000 km noch immer solche Überraschungen erlebt.
Wo findest du das bei normalen Dummrumsitzautos ?

Ich mag die Kiste wirklich immer mehr.
Das war nicht ironisch gemeint. Nein, nein.

Ciao
Hans


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2020, 11:57 
Offline
Senior-Schrauber
Senior-Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008, 09:55
Beiträge: 412
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: D
Fahrzeug(e): Defender 90 Tdi HT
Es ist schon etwas frustrierend, dass zwar alle zuhause sind, aber hier offenbar niemand mehr mitliest.

So eine kleine Rückmeldung aus der community wäre einfach schön und tröstlich, man fühlte sich nicht so allein in diesen Zeiten. Vielleicht meldet sich ja doch noch der eine oder andere.

Gleichwohl allen Gesundheit und einen Gruß.
Karl

_________________
*** Stil ist keine Motorsäge ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2020, 20:58 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008, 04:24
Beiträge: 5272
Wohnort: Am bayrischen Meer
Herkunftsland: D
Fahrzeug(e): Defender 90 TD5 + DPF, Bj. 03;
Defender 110 TD5 Bj. 05
Geschlecht: männlich
Ist ein interessanter Punkt. Da muss ich bei mir mal nachschauen.

_________________
Grüße,

schulf

----------------------------------------------------------------------
"Everything will be all right in the end. If it’s not all right, it is not yet the end!"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2020, 05:17 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2007, 20:22
Beiträge: 3004
Wohnort: A - Salzburg
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): LR 90 TD4 2.4
LR exMod Ambulance
Sternzeichen: Steinbock
Geschlecht: männlich
Mitlesen schon ... nur Antwort oder Idee hab ich keine ...

_________________
LG 2slow4y


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2020, 14:26 
Offline
Schrauber
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2008, 21:17
Beiträge: 169
Wohnort: A - Wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Td5 110 SW MY05
Geschlecht: männlich
Japadapaduuhhh, eine Handvoll Aufrechter ist ja hier doch noch zeitweise present.

Antworten und Ideen hab' ich aber eigentlich eh nicht wirklich gesucht.
Der Beitrag war eher als Info gedacht. Könnte ja sein, dass grad sonst noch jemand am Td5 nach geheimen Ölquellen sucht.
Denn - gemein war's schon, weil das Öl dort erst bei höherer Drehzahl bzw beim Fahren raus kam.
Aber, wenn da ein ganz feiner Riss oder ähnlich irgendwo hinter der Gewindebohrung sein sollte, macht das schon einen Unterschied, ob bei Standgas 1,2 bar Öldruck raus wollen oder z.B. 2,5 bar.

Jedenfalls ist die Kiste nun dicht. Zumindest vorübergehend. :wink:
Mit der Schraube samt Kupferring in dem Loch.
Also - Landy-dicht halt.
Ab und zu einen Tropfen aus der Kupplungsglocke gibt's schon noch. Wird wohl der hintere Kurbelwellensimmerring sein. Der bleibt aber vorläufig so, bis da drinnen aus anderem Grund irgendein Handlungsbedarf besteht.

Frohe Ostern euch allen ! :bier:
Ist ja nicht mehr so lange bis dahin.

Hans


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.04.2020, 09:17 
Offline
Senior-Schrauber
Senior-Schrauber

Registriert: 26.04.2009, 19:19
Beiträge: 484
Wohnort: wien
Herkunftsland: A
Fahrzeug(e): Discovery 300 Tdi 1996
Defender 110 Bj. 1996
LR Serie III V8
Sternzeichen: Jungfrau
Geschlecht: männlich
Hallo Zusammen,
nicht daheim,
sondern in einer kritschen Infrastruktur beschäftigt und täglich in der Arbeit...
dennoch mitlesen, aber (vielleicht noch) kein Td5...

Gesund bleiben an alle;

LG

Milli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de